Sonntag, 20. August 2017

Gepraegte Variationen

Hallo, schön, dass ihr auf meinem Blog gelandet seid.

Bestimmt kommt ihr gerade von Maria  und habt schon ihr tolles Projekt entdecken können. Ich möchte euch hier meine Variante in einer 3-D-Technik zeigen.

Karten geprägt und embosst

Für unseren heutigen ersten BlogHop habe ich mich für die 3-D-Technik Variante prägen und embossen entschieden. 

Von der Idee zum Ergebnis ist es manchmal nicht so einfach. Da ich mehrere Ideen hatte und auch gestaltet habe, konnte ich mich letztendlich gar nicht mehr entscheiden, welches Ergebnis ich Euch hier als mein Projekt zum Thema vorstelle. Somit zeige ich sie euch alle, da jedes auf seine Art etwas besonderes ist :



Als erstes entstand die Geburtstagkarte: Hier habe ich als Grundkarte den Farbkarton in Himbeerrot verwendet, den ich dann mit Farbkarton in Vanille Pur gestaltet habe. Dazu habe ich den Farbkarton in Vanille Pur mit dem Prägefolder "Leise rieselt" geprägt und mit einem passenden Schriftzug aus dem Set "Schmetterlingsgruß" versehen. Diesen Schriftzug habe ich zuerst mit VersaMark gestempelt und anschließend in Kupfer embosst. Als kleines Highlight kam noch ein Schmetterling auf die Karte, ebenfalls in Himbeerrot, den ich mit den Thinlits "Schmetterlinge" ausgestanzt habe und mit etwas Garn Metallic-Flair in Silber mit Mehrzweck-Flüssigkleber aufgeklebt habe. Den Schmetterling und die Karte hübschte ich zum Schluss noch dezent mit Basic Strassschmuck auf:



Danach habe ich noch weiter etwas experimentiert. Als Grundkarte habe ich diesmal Farbkarton in Savanne gewählt. Darauf habe ich Aquarellpapier genommen, welches ich mit den Prägeformen "Blütenregen" und "Bezaubernde Blüten" (beides leider nicht mehr erhältlich) geprägt und mit den Aquarellstiften coloriert habe. Der Schriftzug ist diesmal aus dem Set "Orientpalast" und wurde mit VersaMark und Embossingpulver in Kupfer embosst. Dezent gesetzte Klekse aus dem Set Gorgeous Grunge (leider nicht mehr erhältlich) und eine kleine Schleife in Vanille Pur runden die Karte ab: 



Da ich noch eine weitere Variante probieren wollte, entstand noch diese dritte Karte. Die Grundkarte ist wieder Savanne, auf die ich ein Stück Farbkarton in Espresso geklebt habe. Darauf kam dann wieder Aquarellpapier, welches ich wieder mit der Prägenorm "Bezaubernde Blüten" (Leider nicht mehr erhältlich) geprägt habe. Dann habe ich das geprägte Motiv mit Versamark versehen und mit Embossingpulver weiss embosst. Nun konnte ich die Blumen und Blätter mit Rosenrot, Feige, Osterglocke und Wasabigrün mit Hilfe der Aquapainter colorieren. Den Hintergrund auarellierte ich in einer Mischung aus Osterglocke, Currygelb und Savanne. Der Schriftzug aus dem Set "Orientpalast" ist auf Vanille Pur in Kupfer embosst und auf eine Lage in Espresso geklebt worden. Den Schriftzugstreifen habe ich mit der Fähnchenstanze gestanzt und mit Dimensionals auf die Karte geklebt. Mit Basic Strassschmuck habe ich noch kleine Highlights gesetzt:



So, das war mein Projekt zum Thema 3-D-Technik.

Nun schaue ich erst einmal bei Sophia vorbei und lasse mich überraschen, was sie wunderbares gezaubert hat.


Hier nun nochmal die Teilnehmer des heutigen BlogHops:

Sophia
Maria
Andrea (hier seid ihr gerade)

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten BlogHop! Mir persönlich gefällt deine erste Karte, die zum Geburtstag mit dem Schmetterling am besten, aber das liegt wohl auch daran, dass ich die geprägten Blumen nicht so mag. ;-)
    Ich habe eine Weile gerätselt, wie du das Prägemuster unterbrochen hast um den Geburtstagsgruß in der Mitte zu stempelt. Erst dachte ich, es ist ein Aufleger, aber ich denke, du hast die Karte vorher gefalzt und nur oben und unten in den Prägefolder gelegt? Allerdings würde dann die bereits geprägte Seite wieder plattgewalzt werden....hm...wäre super, wenn du mir das Geheimnis bei Gelegenheit mal verrätst!

    Bis dahin, Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria,
      es freut mich, wenn Dir mein Projekt gefällt. Das Geheimnis bei der ersten Karte ist eigentlich gar keines. Wie Du schon richtig geahnt hast, habe ich es von oben und von unten geprägt und die Kante mit dem Falzbrett gefalzt.
      Da ich noch nicht so viel Auswahl an Prägefoldern habe, blieb nur die mit Blumen übrig, bei den anderen Foldern fehlten mir die Ideen :).
      Viele Grüße, Andrea

      Löschen
  2. Hallo Andrea, schön nun hab ich deinen Blog gefunden! Mir gefallen die Karten eigentlich alle, aber die Schmetterlingskarte ist die Schönste:-) LG Anke

    AntwortenLöschen